WERDE ODER BLEIBE HEIL MIT DER BIOCHEMIE DER SCHÜSSLER SALZE

Was sind Schüsslersalze?

Schüssler-Salze sind Mineralstoffverbindungen, die durch Verreibungsschritte ihre spezifische Vereinzelung und Verdünnung erhalten.

 

Sie sind nach ihrem Erfinder und Entdecker Dr. Wilhelm Heinrich Schüssler (1821- 1898) benannt.

Schüßler setzte sich mit der zu seiner Zeit hochaktuellen Zellenlehre des Berliner Pathologen Rudolf Virchow (1821-1902) und den Erkenntnissen über die lebensnotwendige Bedeutung der Mineralstoffe auseinander. So kam Schüssler zu der Überzeugung:

 

"Gesundheit ist das quantitative Gleichgewicht der einzelnen Mineralsalze. Krankheit entsteht erst durch das Ungleichgewicht dieser Mineralsalze." 

 

Wie wirken also die Salze?

Vereinfacht gesagt aktivieren die Mineralsalze die Zelle, um ihre Funktion (wieder) aufzunehmen. 

 

Wann sind Schüsslersalze zu empfehlen?

Immer. Egal, ob der Organismus in Zeiten höherer Belastung ausreichend versorgt werden soll oder auf irgend einer Ebene ein Ungleichgewicht entstanden ist:  Können die Salze helfen, gesund zu bleiben bzw. zu werden. 


Die 12 Basissalze

Nr. 1 Calcium fluoratum (D 12)

Nr. 2 Calcium phosphoricum (D 6)

Nr. 3 Ferrum phosphoricum (D 12)

Nr. 4 Kalium chloratum (D 6)

Nr. 5 Kalium phosphoricum (D 6)

Nr. 6 Kalium sulfuricum (D 6)

Nr. 7 Magnesium phosphoricum (D 6) Nr. 8 Natrium chloratum (D 6)

Nr. 9 Natrium phosphoricum (D 6)

Nr. 10 Natrium sulfuricum (D 6)

Nr. 11 Silicea (D 12)

Nr. 12 Calcium sulfuricum (D 6)

Welche Salze sind für welche Beschwerden?

Im Grunde kann sich das jeder heute aus dem Internet zusammen suchen. 

Hier gibt es inzwischen gute Seiten mit Anwendungsmöglichkeiten. 

 

Dennoch ist zu empfehlen, Euch von jemandem beraten zu lassen, der die Diagnostik und Anwendung von der Pike aus gelernt hat und die Zusammenhänge im Körper versteht.  

Beratung

Gerne erstelle ich Dir Deinen individuellen Therapieplan und begleite Dich auf Wunsch während der Zeit der Genesung. 

Ergänzungssalze 13 - 27

Vielen sind die vormals 12 Ergänzungsmittel Nr. 13 - 24 bekannt, mittlerweile gibt es 15 Ergänzungsmittel (also Nr. 13 – 27). Der Hintergrund der 12 Ergänzungsmittel ist ein Herr, der zwischen dem I. und II. Weltkrieg einen Handel mit „Wässerchen und Pülverchen“ im fahrenden Handel anbot.

Ihm waren die 12 Schüssler Salze bekannt und so bot er aus dem homöopathisch bekannten Bereich weitere 12 Mittel, also die Ergänzungsmittel an.

Diese sind aus der Homöopathie herausgenommen und biochemisch hergestellt worden. (Seit 2006 gibt es die Nummern 25 und 26,

seit 2007 die Nr. 27.)

Anhänger bzw. Schüler von Dr. Schüssler setzen die Ergänzungsmittel gerne ein, wenn die Nrn. 1 – 12 nicht so recht anschlagen oder die Heilung zu langsam fortschreitet. Das ist die grundsätzliche Aussage von vielen Therapeuten.

 

Die Ergänzungsmittel sind Spurenelemente. 

Genauer:

Von den Ergänzungsmitteln würde man maximal 2 – 3 Tabletten pro Tag lutschen, während man von den 12 Schüßler Basissalzen im chronischen/prophylaktischen Bereich 6 – 8 Tabletten lutschen würde und im Akutfall sogar alle 5 Minuten eine Tablette einnimmt (lutschen = unter der Zunge zergehen lassen). Insofern sind diese Ergänzungsmittel genau genommen KEINE Schüssler Salze. 

Kuren mit Schüsslersalzen

Schüssler Salze lassen sich optimal zu speziellen Kuren kombinieren und können Sie auf viele Situationen vorbereiten oder in schwierigen Lebenssituationen Abhilfe schaffen.

 

Zum Beispiel können Sie sich mit der Schüssler Salze Heuschnupfen-Kur auf die kommende Pollen-Saison vorbereiten und geben dem Heuschnupfen erst gar keine Chance.

 

Sollten Sie viele stressige Situationen in Ihrem Leben haben, kann Ihnen die Anti-Stress-Kur helfen Ihre innere Balance wiederzufinden.

 

Eigene Erfahrungen mit Kuren

 Über 2 Jahre litt ich an einer nervösen Verdauung und niemand fand die tatsächliche Ursache. Nach einer 6 wöchigen Stoffwechselkur ist alles wieder im normalen Bereich. 

 

Ebenso litt ich nahezu über 17 Jahre an einer immer wieder kehrenden, quälenden Urtikaria, deren Ursache auch nie gefunden werden konnte. 

eine 4 wöchige Allergie-Kur lässt mich jetzt seit mehreren Wochen schon ohne Symptome sein. 

 

Was für ein Segen! 

 

Wie kannst Du Dir eine Kur vorstellen?

Da meist mehrere Salze zusammen über den Tag verteilt eingenommen werden sollen, empfehle ich gerne, die Salze in warmes Wasser aufzulösen und schluckweise über den Tag verteilt zu trinken. 

(Thermoskanne aufbewahren)